Testberichte / Materialbewertungen

Winner`s Choice TRC-System

Das TRC-System von Winner`s Choice reduziert Verwindungen¹ an den Wurfarmen und wirkt den rechts/links Treffern bei der Pfeilgruppierung entgegen. Das Sehnenmaterial (452) ist sehr stabil und nutzt sehr wenig ab. Die Sehne ist frei von Dehnungen, daher bleibt das Peep-Sight immer an der gleichen Stelle. Bei täglichem Training zwischen 4 bis 6 Stunden schieße ich schon seit einem Jahr die gleiche Sehne² und das gleiche Kabelsystem³ ohne nennenswerten Verschleiß. Beim Jagen mit dem TRC-System zeichnet es sich durch Geräuschreduzierung aus. Mit dem TRC-System bin ich Hallenweltmeister geworden und habe einen neuen Weltrekord geschossen. Bei der Jagd möchte ich das TRC-System nicht mehr missen.
¹ Torsionskräfte, ² String, ³ Cable-system


Copper John / Dead Nuts Pro Visier*
Das Pin Visier von Copper John ist eines der besten Visiere, die ich je geschossen habe. Es ermöglicht durch den äußeren Ring eine sehr gute Fixierung der Pins im Peep-Sight. Die Pins sind auch beim Jagen oder bei Turnieren in der Dämmerung sehr gut zu sehen. Die lange Auslage des "Dead Nuts Pro" kommt mir bei meinen schnellen Pfeilen (290 fps) sehr entgegen. Die Pins lassen sich schnell und exakt verstellen. Mit dem "Dead Nuts Pro" bin ich Hallenweltmeister geworden und habe einen neuen Weltrekord geschossen. Beim Jagen möchte ich auch das Visier von Copper John nicht mehr missen.
* Sight


NAP-Pfeilauflage* Plunger Rest
Die NAP-Pfeilauflage benutze ich nun schon seit 8 Jahren und kann ihr nur beste Reverenzen bescheinigen. Ich habe bisher keine bessere Pfeilauflage für Fingerschützen gesehen. Sie ist sehr robust und ermöglicht ein Feintuning das seinesgleichen sucht. Meine Erfolge habe ich nicht zuletzt der NAP-Pfeilauflage zu verdanken. Bei der Bogenjagd verwende ich die NAP-Pfeilauflage mit dem Jagdkopf, welcher ein geräuschloses Ausziehen des Pfeils ermöglicht.
* Button


NAP-Razorhead 100
Die NAP-Razorhead Jagdspitze ist sehr gut für mittleres bis großes Wild geeignet. Sie zeichnet sich durch gutes Tuning und Penetrationsverhalten aus. Sie ermöglichte mir einen Durchschuss auf 60 Yard mit einem Zuggewicht von 60 Lbs bei einem Blue Wildebeest. Die Jagdspitze behält sehr lange ihre Schärfe bei und segelt beim Tuning nicht auf. Materialbewertung / Testbericht Shrewd Custom grip Der Shrewd Custom grip ist auf allen Mathews Bögen sehr schnell montiert. Er liegt sehr gut in der Hand und verhindert das Verwinden des Bogens beim Abschuss. Der Griff gibt mir ein gutes Gefühl in der Hand beim Abschuss (ich fühle den Schuss). Dieser Griff hat sehr dazu beigetragen, Erfolge und Rekorde im Wettkampf zu erringen. Auch bei der Bogenjagd ist er für mich zu einem "Muss" geworden. Der Shrewd Custom grip hat dazu beigetragen, Weltmeister zu werden und neue Rekorde aufzustellen.


Carbon Express CXL 250 select
Der CXL ist der schnellste und präziseste Pfeil, den ich bei einem Turnier geschossen habe. Durch seinen Durchmesser (9 mm) hat er mir so manchen Ring gebracht, der mit einem dünneren Pfeil verloren gewesen wäre. Ich schieße den CXL 28" mit einer 90 Grain Spitze, bei einem Zuggewicht von 62 Lbs und erreiche eine Geschwindigkeit von 296 fps. Bei der Jagd erreiche ich mit dem gleichen Pfeil und einer 100 Grain Spitze beachtliche 290 fps. Mit dem CXL wurde ich Weltmeister und errang einen neuen Weltrekord. Bei der Jagd schwöre ich auf den Carbon Express CXL 250, da er ein gutes Penetrationsverhalten gezeigt hat.



Nite Hawk Peep-Sight
Das Nite Hawk Peep-Sight unterscheidet sich von anderen durch ein Kreuz als Visierpunkt. Dieses Kreuz bewirkt eine größere Lichtdurchlässigkeit als herkömmliche, mit Bohrung versehene, Peep`s. Bei der Bogenjagd im Dämmerlicht kann ich noch immer meine Pins und das Wild hervorragend ausmachen. Beim Schießen auf Turnieren ist meine rechts/links Gruppierung (bedingt durch Sonnenlicht/Schatten) merklich besser geworden. Mit dem Nite Hawk Peep-Sight habe ich den 3. Platz bei der WM 2002, den 2. Platz bei der EM 2002 und den 1. Platz bei der Hallen WM 2003 errungen.